In wenigen Minuten erreichen Sie von unserem Haus aus zu Fuß den Strand, der hier besonders kinderfreundlich ist:

In der weitläufigen Bucht "Fuhlehörn" läuft der Deich zum Meer hin sanft aus. Hier stehen Strandkörbe, von wo aus die Eltern einen Ausblick auf ihre glücklich im Sand buddelnden oder im flach auflaufenden Wasser planschenden Kinder haben.

Der Blick schweift über das bei Ebbe trockenfallende Wattenmeer oder bei Flut über das Wasser der Nordsee bis zur Hallig Südfall und der Insel Pellworm. Gelegentlich fahren Ausflugsschiffe oder die Fähre nach Pellworm vorbei.

Ein paar Schritte weiter findet man Badestellen, die in den Stunden bei Hochwasser auch Schwimmern genug Wasser bieten.

Am Abend verschwindet hier die Sonne mit einem spektakulären Farbenspiel hinter dem Horizont. Anschließend entdeckt man bald das Blinken des berühmten Westerhever Leuchtturms.

Radfahrern bietet unser Haus den idealen Ausgangspunkt für Radtouren aller Art. Schnell ist man am Wasser, wo ein Asphaltweg "außendeichs" wunderbare Touren ermöglicht (Abschnitt der "North Sea Cycle Route"), bei denen man sich an ständig wechselnden Aussichten auf Wattenmeer, Inseln, Halligen und immer auch wieder auf das Innere unserer schönen Insel freut. Regelmäßig trifft man unterwegs auf Badestellen.

Dieselben Wege sind auch für Inliner-Touren gut geeignet. Am Wochenende nach Himmelfahrt können Sie sogar am jährlich stattfindenden Inliner-Marathon teilnehmen.

Gerne sind wir Ihnen beim Ausleihen von Fahrrädern behilflich. Wenn Sie Ihr eigenes Fahrrad mitbringen, findet es seinen Platz bei uns im Fahrradschuppen.

Nordseekenner schätzen den Erholungswert und besonderen Reiz unserer Landschaft außerhalb der Hauptsaison.

Schon im März und oft bis in den November hinein gibt es schönes Wetter, das zu ausgedehnten Spaziergängen am Wasser entlang einlädt. Und richtig spannend wird es bei Sturm, wenn die Nordsee ihr anderes Gesicht zeigt und der Begriff „Natur pur“ eine ganz neue Dimension bekommt. Bei rauem Wetter im Warmen zu sitzen, gemütlich einen Tee oder auch etwas Stärkeres zu trinken und dem Heulen des Windes zuzuhören vermittelt Ruhe und Entspannung auf eine ganz andere Art als im Sommer.

Im Frühjahr und im Herbst freuen sich Naturliebhaber an der Beobachtung des Vogelzuges. Gänse, Enten und Watvögel rasten zu Tausenden im und am Watt und sind gut zu beobachten.

Die meisten Angebote der Region (Restauration, Fähren, Ausflugsschiffe usw.) stehen auch in den weniger touristischen Monaten – wenn auch mit eingeschränkten Zeiten – zur Verfügung.
Umgebung